HGV-Aktuell

HGV-Ter­min­plan-FG Ein­zel­han­del & Gas­tro­no­mie 2. Halb­jahr 2017

HGV-Ter­min­plan-FG Ein­zel­han­del & Gas­tro­no­mie 2018

Lange Öffnungszeiten an den Adventssamstagen

Die Ein­zel­händ­ler in Rot­ten­burg ermög­li­chen Ihnen auch die­ses Jahr wie­der an den Advents­sams­ta­gen 2. Dezem­ber, 9. Dezem­ber,              16. Dezem­ber und 23. Dezem­ber 2017 bis 18.00 Uhr in weih­nacht­li­cher Atmo­sphä­re ein­zu­kau­fen.

Von Frei­tag 8. Dezem­ber bis Sonn­tag 10. Dezem­ber fin­det der all­jähr­li­che Niko­laus­markt statt. Die Innen­stadt wird von weih­nacht­li­chem Duft durch­strömt und lädt zum gemüt­li­chen Plausch und Ein­kauf ein.

Wir freu­en uns auf Ihren Besuch!

Auszeichnung für KIR — Kaufhaus Innenstadt Rottenburg am Neckar

Rot­ten­burg am Neckar erhält eine Urkun­de für das Errei­chen der End­run­de beim dies­jäh­ri­gen Stadt­mar­ke­ting Preis Baden-Würt­tem­berg 2017. Der Stadt­mar­ke­ting Preis wird alle zwei Jah­re vom Han­dels­ver­band Baden-Würt­tem­berg für beson­ders ori­gi­nel­le und zukunfts­wei­sen­de Pro­jek­te ver­lie­hen. Rot­ten­burg am Neckar hat sich mit dem KIR Schau­fens­ter bewor­ben und hat es mit die­sem vier­mal im Jahr erschei­nen­den Maga­zin bis in die End­run­de geschafft.

Die Idee eine Innen­stadt wie ein Kauf­haus zu ver­mark­ten, fin­det in Rot­ten­burg am Neckar sei­nen Aus­druck in der Initia­ti­ve „Kauf­haus Innen­stadt Rot­ten­burg“ oder kurz KIR. Getra­gen wird die­se Initia­ti­ve vom Han­dels- und Gewer­be­ver­ein Rot­ten­burg am Neckar, dem städ­ti­schen Eigen­be­trieb Wirt­schaft Tou­ris­mus Gas­tro­no­mie (WTG) Rot­ten­burg am Neckar und der Stadt­ver­wal­tung Rot­ten­burgs. Das KIR Schau­fens­ter stell­te Rot­ten­burg am Neckar in den Fokus sei­ner Bewer­bung. Das KIR Schau­fens­ter ist ein vier Mal im Jahr erschei­nen­des Maga­zin. Es wird in Zusam­men­ar­beit mit dem Schwä­bi­schen Tag­blatt pro­du­ziert. Die redak­tio­nel­len Inhal­te wer­den von den Betei­lig­ten bestimmt und gelie­fert. Die Finan­zie­rung erfolgt über Anzei­gen. Ver­teilt wird das KIR Schau­fens­ter mit der Tages­pres­se und als Aus­la­ge in Geschäf­ten, Gas­tro­no­mie und der WTG Tou­rist-Infor­ma­ti­on. Ins­ge­samt hat das KIR eine Auf­la­ge von ca. 27.000 Exem­pla­ren und erreicht damit über 80.000 Leser/innen.

Vlnr: Han­dels­ver­bands­prä­si­dent Her­mann Hut­ter; Frau­ke Daem­gen WTG Rot­ten­burg am Neckar; Staats­se­kre­tä­rin im Minis­te­ri­um für Wirt­schaft, Arbeit und Woh­nungs­bau des Lan­des Baden-Würt­tem­berg, Kat­rin Schütz; Ver­bands­ge­schäfts­füh­rer Spar­kas­sen­ver­band BW Dr. Joa­chim Herr­mann.

 

 

Samstag, 11. November 2017 — Glamour Shopping mit Street Food Markt bis 22.00 Uhr

Die Rotten­bur­ger Ein­zel­han­dels­ge­schäf­te laden Sie ein, in ent­spann­ter Atmo­sphä­re und einem beson­de­ren Flair bis 22.00 Uhr in der Innen­stadt zu bum­meln, nach her­zens­lust ein­zu­kau­fen und sich an Über­ra­schun­gen der teil­neh­men­den Geschäf­te zu erfreu­en. Für Ihr leib­li­ches Wohl sor­gen ca. 30 Food Trucks, die in der gesam­ten Innen­stadt ihre Köst­lich­kei­ten anbie­ten. Las­sen Sie sich ver­wöh­nen!

 

Samstag 9. September 2017 — Sommer-Nach(t)-Traum
bummeln, schlemmen, shoppen …

Der Urlaub naht – und wie schnell gehen die­se schö­nen Tage des Jah­res vor­über. Doch auch die­ses Jahr wird Ihnen der HGV Rot­ten­burg beim Bum­meln, Schlem­men und Shop­pen bis in die spä­ten Abend­stun­den in der wun­der­schö­nen Rot­ten­bur­ger Alt­stadt noch ein­mal den Som­mer spü­ren las­sen.

Für ein schwe­re­lo­ses Urlaubs­ge­fühl und ent­spann­tes Ein­kau­fen beim Sommer-Nach(t)-Traum am letz­ten Feri­en­sams­tag sor­gen bis 22.00 Uhr vie­le akti­ve Ein­zel­händ­ler. Sie über­ra­schen Kun­den und Besu­cher mit zahl­rei­chen, attrak­ti­ven Ange­bo­ten, Mit-Mach-Aktio­nen und Gewinn­spie­len.

Ihre „Genuss-Part­ner“ aus der Gas­tro­no­mie las­sen dabei mit aller­lei kuli­na­ri­schen Köst­lich­kei­ten aus ver­schie­de­nen Urlaubs­län­dern und so man­cher ein­hei­mi­schen Lecke­rei bei den Besu­chern das Urlaubs- und Feri­en­gefühl noch ein­mal auf­le­ben.

Ein gro­ßes und viel­fäl­ti­ges Musik­pro­gramm wäh­rend des gan­zen Tages und Abends run­det die­se High­light-Ver­an­stal­tung ab.

Und das erwar­tet die Besu­cher:

  • Bei jedem Unter­neh­men, das mit sei­nem Logo auf der Über­ra­schungs-Akti­on-Sei­te im  Sommer-Nach(t)-Traum-Prospekt erscheint, war­tet eine klei­ne Beson­der­heit auf die Besu­cher.
  • Der Rot­ten­bur­ger Markt­platz wird zum Strand mit Lie­ge­stüh­len und Son­nen­schir­men umge­stal­tet und las­sen Strand­bar-Gefühl auf­kom­men. Die Besu­cher kön­nen mit einem Cock­tail oder küh­len Getränk die See­le bau­meln las­sen und ent­spannt die Füße in den Sand ste­cken.
  • Elke Ursi­nus von „Musik ver­bin­det … „ über­rascht das Publi­kum mit inter­es­san­ten Bands
  • Karl­heinz Heiss wird mit der Musik­schu­le Rot­ten­burg einen wei­te­ren musi­ka­li­schen Rah­men bil­den
  • Ab 20.30 Uhr lässt die Late Night Big-Band Rot­ten­burg, in Koope­ra­ti­on mit dem Kul­tur­ver­ein und der Stadt Rot­ten­burg, auf der Markt­platz-Büh­ne den Sommer-Nach(t)-Traum mit einem „swin­gen­den“ Abschluss und tol­lem Sommer-Nach(t)-Gefühl aus­klin­gen.

Der HGV Rot­ten­burg freut sich in Koope­ra­ti­on mit der Stadt Rot­ten­burg, dem Kul­tur­ver­ein Zehnt­scheu­er e.V. und Elke Ursi­nus von Musik ver­bin­det …, auf einen ent­spann­ten und genuss­rei­chen Som­mer­aus­klang

stim­mungs­vol­ler Abend

Ent­span­nung pur

Late Night Band Rot­ten­burg

 

 

 

 

 

 

 

Bil­der­quel­le: HGV Rot­ten­burg

 

 

Freitag, 26. Mai 2017 — Late Night Shopping mit Grill & Chill bis 22.00 Uhr

Der Handels- und Gewer­be­ver­ein Rot­ten­burg ver­wan­delt am Frei­tag, 26. Mai 2017 den Rot­ten­bur­ger Markt­platz in eine Grill-Oase.

Neben ent­spann­tem Ein­kau­fen bis 22.00 Uhr bie­tet die Fa. Weber Grill von 11.00 Uhr — 22.00 Uhr stünd­lich eine Grill­show für 40 Minu­ten in der bis 80 Pro­bier­por­tio­nen zu den The­men „Per­fek­tes Steak“ und „Gril­len ohne Fleisch“ zube­rei­tet wer­den.

Zwei Grill­meis­ter und meh­re­re Grill­hel­fer wer­den dazu noch den gan­zen Tag drei Gerich­te zube­rei­ten, die Ihren Gau­men ver­wöh­nen wer­den:

  • Rot­ten­bur­ger Spe­zi­al Rind (Sli­ced Steak Pican­ha medi­um im Wrap…),
  • Rot­ten­bur­ger Spe­zi­al Hähn­chen (Smo­ked and Pul­led Chi­cken-Wrap….)
  • Rot­ten­bur­ger Spe­zi­al Vege­ta­risch (Gril­led Vege­ta­bles-Sand­wich…)

Sonntag, 7. Mai 2017 — Gauklerfest mit verkaufsoffenem Sonntag

Auch 2017 fin­det mit dem 14. Rot­ten­bur­ger Gauk­ler­fest des HGV Rot­ten­burg wie­der ein zau­ber­haf­ter Erleb­nis- und Fami­li­en­sonn­tag mit vie­len künst­le­ri­schen und kuli­na­ri­schen High­lights statt.

Gauklerfest-3  Gauklerfest

Freitag 10. März und Samstag 11. März 2017 — Primel-Aktion

Die Fach­grup­pe Ein­zel­han­del und Gas­tro­no­mie des HGV Rot­ten­burg läu­tet wie­der – wie jedes Jahr – den Früh­ling ein: Tau­sen­de von bun­ten Pri­meln wer­den am Frei­tag, den 10. März und Sams­tag, den 11. März 2017 an die Kun­din­nen und Kun­den aus­ge­ge­ben.

Freitag  11. November 2016 — Glamour-Shopping bis 22.00 Uhr

Rottenburg, Logo für das Glamour-Shopping des Handels- und Gewerbevereins. 2014-11-12, Bild: HGVDie Rot­ten­bur­ger Ein­zel­han­dels­ge­schäf­te laden Sie ein, in ent­spann­ter Atmo­sphä­re und einem beson­de­ren Flair bis 22.00 Uhr in der Innen­stadt zu bum­meln, nach her­zens­lust ein­zu­kau­fen und sich an Über­ra­schun­gen der teil­neh­men­den Geschäf­te zu erfreu­en.

Samstag 10. September 2016 — Sommer-Nach(t)-Traum — bummeln, schlemmen, shoppen

_DSC0527

Late Night Big Band RottenburgGenies­sen Sie die wun­der­vol­le Atmo­sphä­re der Rot­ten­bur­ger Alt­stadt und las­sen Sie sich wie im Urlaub ver­wöh­nen, ob lukul­lisch oder beim Ein­kau­fen. Wir freu­en uns auf Ihren Besuch!

Auszeichnung für Mitglieder des HGV 1856 Rottenburg e.V.

Hecon_AbrechnungssystemeHecon gehört zu den TOP 100
Rot­ten­bur­ger Unter­neh­men schafft es in Deutsch­lands Innovationselite/Ehrung durch
TOP 100-Men­tor Ran­ga Yogeshwar
Zum 23. Mal wer­den die TOP 100 aus­ge­zeich­net, die inno­va­tivs­ten Unter­neh­men des
deut­schen Mit­tel­stands. Die Hecon Abrech­nungs­sys­te­me GmbH gehört in die­sem Jahr zu die­ser Inno­va­ti­ons­eli­te. Das Rot­ten­bur­ger Unter­neh­men nahm zuvor an einem anspruchs­vol­len, wis­sen­schaft­li­chen Aus­wahl­pro­zess teil. Unter­sucht wur­den das Inno­va­ti­ons­ma­nage­ment und der
Inno­va­ti­ons­er­folg. Der Men­tor des Inno­va­ti­ons­wett­be­werbs, Ran­ga Yogeshwar, ehr­te den Top-Inno­va­tor im Rah­men des Deut­schen Mit­tel­stands-Sum­mits am 24. Juni 2016 in Essen.
Die mit dem TOP 100-Sie­gel aus­ge­zeich­ne­te Hecon Abrech­nungs­sys­te­me GmbH über­zeug­te vor allem durch ihren offe­nen Dia­log – sowohl inner­halb der Fir­ma als auch mit den Kun­den. Der Dienst­leis­ter kon­zen­triert sich auf Heiz- und Was­ser­kos­ten­ab­rech­nun­gen. Die Chef­bü­ro-Türen ste­hen aus­drück­lich jeder­zeit allen 16 Beschäf­tig­ten offen. Es ver­geht kaum eine Woche, in der nicht ein oder zwei Ver­bes­se­rungs­vor­schlä­ge auf den Schreib­tisch der bei­den Geschäfts­füh­rer Tho­mas und Jochen Fried­rich lan­den. „Wir for­dern das von unse­ren Mit­ar­bei­tern auch ein. Sie wis­sen, dass wir nur über­le­ben kön­nen, wenn wir bes­ser wer­den“, sagt Jochen Fried­rich.
Die offe­ne Kom­mu­ni­ka­ti­on des 1989 gegrün­de­ten Fami­li­en­un­ter­neh­mens rich­tet sich nicht nur an die Beschäf­tig­ten, son­dern auch an die Kun­den. Bei ihnen fragt Hecon gezielt nach, wel­che Inno­va­tio­nen sie wün­schen. Durch die Gesprä­che mit den Anwen­dern erfah­ren die Chefs dann, wo der Schuh drückt und wie man den Kun­den das Leben leich­ter machen kann. Das Manage­ment kennt alle wich­ti­gen Kun­den per­sön­lich. Der Ide­en­fluss ist bei den Baden-Würt­tem­ber­gern kei­ne Ein­bahn­stra­ße. Um die für das Geschäft so wich­ti­gen Inno­va­tio­nen am Lau­fen zu hal­ten, nutzt die Chef­eta­ge des Top-Inno­va­tors zudem 15 Wei­ter­bil­dungs­ta­ge pro Jahr.
Über 4.000 Unter­neh­men inter­es­sier­ten sich in die­sem Jahr für eine Teil­nah­me an TOP 100. 238 schaff­ten schließ­lich den Sprung in die TOP 100 (maxi­mal 100 in jeder der drei Grö­ßen­klas­sen). Bewer­tet wur­den die Unter­neh­men wie­der von Prof. Dr. Niko­laus Fran­ke und sei­nem Team vom Lehr­stuhl für Entre­pre­neurship und Inno­va­ti­on der Wirt­schafts­uni­ver­si­tät Wien. Sie frag­ten über 100 Para­me­ter in fünf Bewer­tungs­ka­te­go­ri­en ab: „Inno­va­ti­ons­för­dern­des Top-Manage­ment“, „Inno­va­ti­ons­kli­ma“, „Inno­va­ti­ve Pro­zes­se und Orga­ni­sa­ti­on“, „Innovationsmarketing/Außenorientierung“ und „Inno­va­ti­ons­er­folg“.
Die TOP 100 zäh­len in ihren Bran­chen zu den Schritt­ma­chern. Das bele­gen die Zah­len der Aus­wer­tung:
Unter den Unter­neh­men sind 97 natio­na­le Markt­füh­rer und 32 Welt­markt­füh­rer. Im Durch­schnitt erziel­ten
sie zuletzt 40 Pro­zent ihres Umsat­zes mit Markt­neu­hei­ten und Pro­dukt­ver­bes­se­run­gen, die sie vor der
Kon­kur­renz auf den Markt brach­ten. Ihr Umsatz­wachs­tum lag dabei um 28 Pro­zent­punk­te über dem
jewei­li­gen Bran­chen­durch­schnitt. Zusam­men mel­de­ten die Mit­tel­ständ­ler in den ver­gan­ge­nen drei Jah­ren
2.292 natio­na­le und inter­na­tio­na­le Paten­te an. Die­se Inno­va­ti­ons­kraft zahlt sich auch in Arbeits­plät­zen
aus: Die TOP 100 pla­nen, in den kom­men­den drei Jah­ren rund 9.500 neue Mit­ar­bei­ter ein­zu­stel­len.

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mode­haus Weip­pert wird zum „Kun­den­lieb­ling 2013“ gekürt

Ober­bür­ger­meis­ter über­reicht Aus­zeich­nung
In die­sen Tagen gibt es für das Mode­haus Weip­pert in der König­stra­ße 40 in Rot­ten­burg
allen Grund zur Freu­de. Denn das Tra­di­ti­ons­un­ter­neh­men, das seit über 110 Jah­ren erfolg­reich am Stand­ort ist, wur­de mit der Aus­zeich­nung „Kun­den­lieb­ling 2013“ geehrt.
Her­aus­ge­ge­ben wird die Aus­zeich­nung durch die Kom­pe­tenz­part­ner des Bun­des­ver­bands des Deut­schen Tex­til­ein­zel­han­dels e.V. Der Award ehrt deutsch­land­weit Fach­ge­schäf­te, die über eine nach­ge­wie­sen hohe Kun­den­zu­frie­den­heit und Leis­tungs­qua­li­tät ver­fü­gen. Dem­entspre­chend ließ es sich Ober­bür­ger­meis­ter
Ste­phan Neher nicht neh­men, die Tro­phäe höchst­per­sön­lich an die Inha­ber Ingrid und Ulrich Meer­gans und
des­sen Team zu über­rei­chen.
Im Vor­feld der Aus­zeich­nung war eine Kun­den­um­fra­ge erfolgt, an der vom 9. Sep­tem­ber bis zum 9. Novem­ber 2013 über 300 Ver­brau­cher teil­nah­men. Die Kun­den hat­ten dabei die Mög­lich­keit, über einen QR-Code oder die Web­sei­te des Mode­hau­ses zu dem Fra­ge­bo­gen zu gelan­gen und ihren letz­ten Ein­kaufs­be­such zu bewer­ten. Die Umfra­ge­er­geb­nis­se spre­chen für sich: So zeig­ten sich 96,4 Pro­zent aller Befrag­ten mit der Bera­tungs­qua­li­tät „sehr zufrie­den“ und „zufrie­den“.
Ähn­lich gute Wer­te gab es für die Mar­ken­aus­wahl bzw. den Kol­lek­ti­ons­mix des Mode­hau­ses. Und gan­ze
94,3 Pro­zent wür­den das Mode­haus Weip­pert jeder­zeit wei­ter­emp­feh­len.
Die Inha­ber Ingrid und Ulrich Meer­gans zei­gen sich über die Ergeb­nis­se begeis­tert:
„Wir bedan­ken uns von Her­zen bei unse­rem Team und bei allen Kun­den. Denn letz­ten Endes sind sie es, die dem Unter­neh­men Weip­pert zu dem stol­zen Titel ‚Kun­den­lieb­ling 2013‘ ver­hol­fen haben.“

Advents-Klebe-Aktion 2015

Fachgruppe Einzelhandel + Gastronomie

Advent, Advent …

Advent-Klebeaktion 2015

 

 

 

 

 

 

 

 

… die Fach­grup­pe klebt in fröh­li­cher Run­de Eti­ket­ten (“… das gut liegt so nah!”) auf die Fair-Tra­de-Scho­ko­la­de — als süßer Dank für die Kun­den wäh­rend der Advents­zeit.

Sommerfest 2015

Fachgruppe Einzelhandel + Gastronomie

Über die Fach­grup­pe: Die Fach­grup­pe Ein­zel­han­del + Gas­tro­no­mie ist eine rüh­ri­ge Grup­pe net­ter Leu­te, die in diver­sen Sit­zun­gen — in denen selbst­ver­ständ­lich auch oft und viel gelacht wird — gemein­sam tol­le Kon­zep­te erar­bei­tet und dann in Pro­jekt­grup­pen durch­führt.

Jedes Jahr gibt es ein net­tes Tref­fen — ger­ne mit Part­nern und Kin­dern — da die­se ja die Sit­zungs­zeit oft geschäft­lich und pri­vat mit­tra­gen müs­sen.

Hier eini­ge Bil­der vom Som­mer­fest 2015:

Unterstützung – Ginkgo Tour 2015

Über die Ginkgo Tour

Die Tour Gink­go ist eine wohl­tä­ti­ge Rad­ver­an­stal­tung zuguns­ten schwerst­kran­ker Kin­der die jähr­lich von der Chris­tia­ne Eichen­ho­fer-Stif­tung ver­an­stal­tet und von zahl­rei­chen Pro­mi­nen­ten unter­stützt wird. 2012 fei­ert die Tour Gink­go ihr 20-jäh­ri­ges Jubi­lä­um. Seit 1992 sam­mel­te die gemein­nüt­zi­ge Orga­ni­sa­ti­on rund 3 Mil­lio­nen Euro Spen­den. 2006 wur­de Chris­tia­ne Eichen­ho­fer von Bun­des­prä­si­dent Horst Köh­ler mit dem Bun­des­ver­dienst­kreuz aus­ge­zeich­net.

Das Gink­go-Blatt ist stän­di­ger Beglei­ter der Tour, da der Baum hei­len­de Kräf­te besitzt und als beson­ders wider­stands­fä­hig gilt. Nach dem Atom­bom­ben­wurf von Hiro­shi­ma und Naga­sa­ki trug er als ers­te Pflan­ze wie­der grü­ne Blät­ter.

Die Gink­go Tour-Fah­rer kom­men am 26. Juni 2015 zu einem Etap­pen­stopp nach Rot­ten­burg und sam­meln Spen­den für das Pro­jekt „Rücken­wind für chro­nisch kran­ke und behin­der­te Jugend­li­che“ mit dem an der Kin­der­kli­nik Tübin­gen chro­nisch kran­ken Jugend­li­chen der Über­gang von der Kin­der- zur Erwach­se­nen­me­di­zin erleich­tert wer­den soll.

Die Ginkgo Tour und der HGV Rottenburg

Der Leit­spruch der Tour Gink­go lau­tet: „Wir kön­nen nur hel­fen, wenn Sie uns hel­fen.“

Ganz selbst­ver­ständ­lich hilft auch der HGV Rot­ten­burg in Koope­ra­ti­on mit der Stadt Rot­ten­burg und der Schu­le St. Kla­ra spon­tan und ger­ne mit!

Nach­dem bereits beim Gauk­ler­fest dem Gink­go-Baum und der Tour Gink­go eine Platt­form gebo­ten wur­de, sol­len nun – vor dem Etap­pen­stopp in Rot­ten­burg – alle aus­gie­big die Gele­gen­heit haben, einen Gink­go-Baum zu erwer­ben und mit uns gemein­sam eine gute Sache zu unter­stüt­zen:

Wäh­rend der Wochen­markt­ta­ge von 8.30 — 13.00 Uhr im HGV-Häus­le auf dem Markt­platz

Häusle-Ginkgo Tour 2015-2Diens­tag, 16.06.2015

Don­ners­tag, 18.06.2015

Diens­tag, 23.06.2015

Don­ners­tag, 25.06.2015

Ginkgo-Baumkön­nen Gink­go-Bäum­chen – je nach Grö­ße – zum Preis von 5 und 10 Euro erwor­ben wer­den.

Zusätz­lich wur­de von Rit­ter Sport – dem Haupt­spon­sor der Gink­go Tour – eine Scho­ko­la­den Son­der­edi­ti­on für die­se Akti­on kre­iert, die eben­falls im HGV-Häus­le erhält­lich sein wird.

Die Scho­ko­la­de wird von Rit­ter Sport für 1 Euro abge­ge­ben – 30 Cent davon gehen als Spen­de an die Gink­go Tour 2015 – und der HGV Rot­ten­burg legt für jede im HGV-Häus­le ver­kauf­te Tafel Scho­ko­la­de noch­mals 30 Cent als Spen­de dazu.

Schokolade-Ginkgo Tour 2015-2

 

 

 

 

Dan­ke­schön von der Gin­ko-Tour

Impres­sio­nen:

IMG_4464IMG_4460IMG_4466IMG_4501IMG_4474