Speed Dating 2017

 

Jun­ge Men­schen hin­ter der Bewer­bung ent­de­cken

Rot­ten­burg – 17. Mai 2017 – Das Rot­ten­bur­ger Azu­bi-Speed-Dating des Han­dels- und Gewer­be­ver­eins Rot­ten­burg (HGV) ging in die zwei­te Run­de. Nach dem gro­ßen Erfolg der letzt­jäh­ri­gen Pre­mie­re brach­te der HGV auch in die­sem Jahr wie­der jun­ge Nach­wuchs­kräf­te und Unter­neh­men jen­seits von Noten und Zeug­nis­sen mit­ein­an­der ins Gespräch. Dabei tra­fen sich 135 Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Rot­ten­bur­ger Schu­len sowie die Ver­tre­ter von 26 Unter­neh­men.

Gesprächs­the­ma waren an die­sem Tag weder Noten noch Zeug­nis­se. Es galt, sich ken­nen­zu­ler­nen und gegen­sei­tig fest­zu­stel­len, ob die Che­mie stimmt. Denn genau dies spielt für vie­le Unter­neh­men eine wich­ti­ge Rol­le. „Passt die jun­ge Frau, der jun­ge Mann in unser Team? Schon im letz­ten Jahr haben wir die Erfah­rung gemacht, dass das oft­mals ent­schei­den­der ist als die bes­ten Noten“ betont Elmar Wütz als Pro­jekt­ver­ant­wort­li­cher beim HGV.

Für Gesprächs­stoff sorg­ten an die­sem Tag aber auch die rund 50 ver­schie­de­nen Beru­fe und dua­len Stu­di­en­gän­ge, die die ver­schie­de­nen Unter­neh­men den jun­gen Nach­wuchs­kräf­ten vor­stell­ten. Ange­bo­ten wur­den in die­sem Jahr Aus­bil­dungs­plät­ze für die Jah­re 2017, 2018 und 2019. Somit wur­den auf allen Schu­len meh­re­re Jahr­gän­ge ange­spro­chen.

Mit Info­stän­den vor Ort waren zudem die Kir­chen­mu­sik­hoch­schu­le und die Hoch­schu­le für Forst­wirt­schaft Rot­ten­burg, die über ihre Ange­bo­te infor­mier­ten. Bera­tun­gen zu den ver­schie­de­nen Aus­bil­dungs­be­ru­fen fan­den die jun­gen Gäs­te nicht nur bei der Agen­tur für Arbeit, son­dern auch bei der Hand­werks­kam­mer, die eben­falls an der von der Stadt Rot­ten­burg unter­stütz­ten Ver­an­stal­tung teil­nah­men.

Bereits im Vor­feld wur­den rund 400 Gesprä­che über die online-Anmel­dung ver­ein­bart. Wei­te­re Ter­mi­ne konn­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler wäh­rend der Ver­an­stal­tung im Rah­men eines Live-Matching ver­ein­ba­ren. Am Ende lag die Zahl der Speed-Datings dadurch bei rund 500 Gesprä­chen.

Mit der Ver­an­stal­tung tra­gen wir in Rot­ten­burg dazu bei, jun­gen Men­schen Aus­bil­dungs­plät­ze vor Ort anbie­ten zu kön­nen. Gleich­zei­tig erhal­ten Unter­neh­men die Chan­ce, an nur einem Tag mit vie­len poten­zi­el­len Nach­wuchs­kräf­ten in Kon­takt zu kom­men. Damit wol­len wir als HGV unse­rer gesell­schaft­li­chen Ver­ant­wor­tung für die Aus­bil­dung jun­ger Men­schen gerecht wer­den“, fasst HGV Vor­stands­mit­glied Jochen Fried­rich zusam­men.

Impres­sio­nen vom Rot­ten­bur­ger Azu­bi Speed Dating 2017