Generationenfreundliches Einkaufen — Auszeichnung für zehn Rottenburger Einzelhändler

Rot­ten­burg am Neckar macht sich auf den Weg zur „Genera­tio­nen­freund­li­chen Einkaufsstadt“(GFE)! Zehn ört­li­che Händ­ler sind mit dem Qua­li­täts­zei­chen „Genera­tio­nen­freund­li­ches Ein­kau­fen“ des Han­dels­ver­ban­des Baden-Würt­tem­berg aus­ge­zeich­net wor­den. Die aus­ge­zeich­ne­ten Händ­ler bewei­sen mit ihren Geschäf­ten vor Ort, dass sie bes­tens gerüs­tet sind für die Her­aus­for­de­run­gen der Zukunft – von der Bera­tung über die Aus­stat­tung bis hin zum Ser­vice.

Sabi­ne Hag­mann, Haupt­ge­schäfts­füh­re­rin beim Han­dels­ver­band Baden-Würt­tem­berg, über­reich­te die Aus­zeich­nun­gen an Rot­ten­burgs Händ­ler.  „Die­se Händ­ler in Rot­ten­burg haben sich das Qua­li­täts­sie­gel „Genera­tio­nen­freund­li­ches Ein­kau­fen“ red­lich ver­dient. Wie der Han­del auf die demo­gra­fi­schen Her­aus­for­de­run­gen vor­bild­lich reagiert kann man hier in Rot­ten­burg sehen“, sag­te Hag­mann bei der Über­ga­be der Aus­zeich­nung.

Wir freu­en uns sehr über die­se Aus­zeich­nung an zehn Rot­ten­bur­ger Unter­neh­men“, sag­te Rot­ten­burgs Ober­bür­ger­meis­ter Ste­phan Neher bei der Über­ga­be, „sie beweist uns, dass der Han­del hier in der Stadt auf einem guten Weg in die Zukunft ist. Die Aus­zeich­nung ist aber auch Ansporn für uns alle: Damit sich noch mehr Geschäf­te mit dem Qua­li­täts­zei­chen „Genera­tio­nen­freund­li­ches Ein­kau­fen“ aus­zeich­nen las­sen und Rot­ten­burg dann die drit­te Genera­tio­nen­freund­li­che Ein­kaufs­stadt in Deutsch­land wird.“

Ange­fan­gen hat alles im März 2018, als sich das Mode­haus Weip­pert das Sie­gel zum zwei­ten Mal sicher­te.  Seit­dem wur­den neun wei­te­re Händ­ler in der Stadt mit dem Qua­li­täts­zei­chen aus­ge­zeich­net. Nicht nur rei­ne Han­dels­un­ter­neh­men son­dern auch die WTG Tou­rist Infor­ma­ti­on in Rot­ten­burg haben sich bis­lang den Prüf­kri­te­ri­en des Qua­li­täts­zei­chens unter­zo­gen.

Das Kauf­haus Innen­stadt Rot­ten­burg (KIR), eine Initia­ti­ve von WTG, hgv Rot­ten­burg sowie Stadt­ver­wal­tung und der hgv Rot­ten­burg unter­stüt­zen das Pro­jekt inhalt­lich, per­so­nell und auch finan­zi­ell.

Der Han­dels­ver­band legt Wert dar­auf, dass „Genera­tio­nen­freund­li­ches Ein­kau­fen“ nicht nur die Ziel­grup­pe der Senio­ren umfasst. Auch Eltern mit Kin­der­wa­gen und Klein­kin­dern oder Men­schen mit Behin­de­rung soll ein kom­for­ta­bles Ein­kau­fen ermög­licht wer­den.

Das Qua­li­täts­zei­chen „Genera­tio­nen­freund­li­ches Ein­kau­fen“ zeich­net Geschäf­te aus, die den Ein­kauf für Men­schen aller Alters­grup­pen und für Men­schen mit Han­di­cap so ange­nehm und bar­rie­re­arm wie mög­lich gestal­ten. Älte­ren Men­schen soll genau­so wie Roll­stuhl­fah­rern oder jun­gen Eltern mit Kin­der­wa­gen ein kom­for­ta­bler Auf­ent­halt ermög­licht wer­den. Um das Qua­li­täts­zei­chen zu erhal­ten, wer­den ins­ge­samt 63 Kri­te­ri­en über­prüft, von denen 18 in jedem Fall posi­tiv beschie­den wer­den müs­sen. Zusätz­lich ist eine Quo­te von min­des­tens 70 % der mög­li­chen Punk­te not­wen­dig. Sobald 70% der Ein­zel­händ­ler in der Rot­ten­bur­ger Innen­stadt mit dem Qua­li­täts­zei­chen „Genera­tio­nen­freund­li­ches Ein­kau­fen“ aus­ge­zeich­net sind, wird der kom­plet­ten Stadt das Sie­gel „Genera­tio­nen­freund­li­che Ein­kaufs­stadt“ ver­lie­hen.

Erfreu­lich aus Sicht des HGV Rot­ten­burg, dass alle aus­ge­zeich­ne­ten Ein­zel­händ­ler Mit­glieds­un­ter­neh­men des HGV Rot­ten­burg sind.

Aus­ge­zeich­ne­te Unter­neh­men mit dem Qua­li­täts­zei­chen „Genera­tio­nen­freund­li­ches Ein­kau­fen“ :

Mode­haus Weip­pert, Reu­da­nik Leder­wa­ren, Steeb Män­ner­mo­de, Optik Norz, Bril­len Ecke, Schuh­haus Ulmer, Kaf­fee­werk, Welt­la­den Rot­ten­burg, Esprit, Weip­pert Men, WTG Rot­ten­burg

Kommentare sind deaktiviert.